Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Nutzung von ChurchTools

Stand: 09/2017

Die folgenden Bedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen der ChurchTools Innovations GmbH, Erbprinzenstr. 20, 76133 Karlsruhe (im Folgenden „ChurchTools Innovations“) und den natürlichen Personen, juristischen Personen und rechtlich verantwortlichen Partnerschaften (im Folgenden der/die “Nutzer“), die sich für die Nutzung der Plattform ChurchTools registrieren möchten.
Die Plattform ChurchTools steht sowohl Verbrauchern als auch Geschäftskunden (wie unten erläutert) zur Verfügung. Für die Zwecke dieser Bedingungen sind (i) „Verbraucher“ Nutzer, die nicht geschäftlicher, gewerblicher oder selbstständiger Natur sind (§ 13 BGB) und (ii) „Geschäftskunden“ Nutzer, die in Ausübung ihrer Geschäfte oder selbstständigen beruflichen Aktivitäten ChurchTools benutzen (§ 14.1 BGB).
Etwaige Geschäftsbedingungen der Nutzer gelten nicht, unabhängig davon, ob ChurchTools Innovations diese ausdrücklich in einem besonderen Fall abgelehnt hat oder nicht.
Die hier verwendeten Begriffe wie Nutzer, Verbraucher, usw. schließen beide Geschlechter ein.

1 Leistungsbeschreibung

1.1 ChurchTools Innovations betreibt die Plattform ChurchTools, um dem Nutzer die Möglichkeit anzubieten, auf einem sicheren Weg Verwaltungsaufgaben in seiner Kirche/Organisation wahrzunehmen. Dies umfasst unter anderem die Erfassung, Bearbeitung und Speicherung von Personendaten, Gruppenzugehörigkeiten, Diensteinteilungen, Kalenderplanung, Ressourcenplanung, Songverwaltung und Budgetplanung. Daneben wird ChurchTools Innovations weitere Funktionen, Dienstleistungen und Angebote entwickeln, um das Benutzererlebnis auszubauen (in der Folge „Service“ genannt).

1.2 Der Nutzer kann, nur begrenzt durch die Lizenz, beliebigen Personen aus seiner Kirche oder Organisation (in der Folge „Mitnutzer“ genannt) Zugriff auf ChurchTools geben und diesen Zugriff durch das Rechtemanagement einschränken.

1.3 Der Nutzer hat die Möglichkeit, statt eines Betriebs durch ChurchTools Innovations (Hosting) eine ChurchTools Installation selbst zu betreiben (Self-Hosting). In beiden Fällen gilt das End User License Agreement (EULA), welches auf der Webseite der ChurchTools Innovations einzusehen ist.

1.4 ChurchTools Innovations behält sich vor, die Erbringung der Leistungen jederzeit abzuändern, einzuschränken, zu unterbrechen oder einzustellen. In einem solchen Fall benachrichtigt ChurchTools die Nutzer nach Möglichkeit im Voraus. Die weitere Nutzung nach einer Änderung entspricht einer Zustimmung zu diesen Änderungen.

2 Nutzung durch die Kirche/Organisation

2.1 Um ChurchTools zu nutzen, muss sich der Nutzer anmelden und Informationen wie Kirchen-/Organisationsname und Kontaktdaten (Name, E-Mail, Telefonnummer) angeben. Diese Daten werden von ChurchTools Innovations intern gespeichert.

2.2 Mit der Registrierung stimmt der Nutzer diesen Bedingungen und den ChurchTools Innovations Datenschutzrichtlinien zu, die auf dieser Webseite eingesehen werden können.

2.3 Der Nutzer kann weiteren Personen („Mitnutzern“) Zugriff auf seine ChurchTools-Installation erlauben. ChurchTools Innovations hat hierauf keinen Einfluss. Der Nutzer muss selbst sicherstellen, dass hierdurch keine Datenschutz-Bestimmungen verletzt werden.

2.4 Einem Nutzer steht es frei, seine Daten aus ChurchTools zu entfernen oder seine ChurchTools-Installation jederzeit zu kündigen.

2.5 ChurchTools Innovations behält sich vor, die ChurchTools-Installation eines Nutzers zu löschen, wenn dieser eine kostenlose Lizenz verwendet und die ChurchTools-Installation in 6 Monaten nicht genutzt und seine Aktivitäten innerhalb von sechs Wochen, nachdem ChurchTools Innovations ihn an der bei der Registrierung hinterlegten E- Mail-Adresse angeschrieben hat, nicht fortgesetzt hat.

3 Account-Sicherheit

3.1 Sämtliche, während des Registrierungsprozesses abgefragten Daten müssen vollständig und korrekt angegeben werden, soweit die Abfrage solcher Daten kein/e Datenschutzgesetz/e verletzt.

3.2 Alle ChurchTools-Zugänge müssen mit einem Passwort gesichert werden. Nutzer und Mitnutzer müssen alle erforderlichen Schritte unternehmen, um die Vertraulichkeit des Passworts sicherzustellen. Jeder Nutzer ist verpflichtet, ChurchTools Innovations unter der Adresse support@churchtools.de unverzüglich zu benachrichtigen, wenn es Anzeichen dafür gibt, dass Administratoren-Accounts (Account mit dem Recht, die Administrations-Einstellungen zu verändern sowie die Lizenz anzupassen) der ChurchTools-Installation durch Dritte missbräuchlich verwendet werden.

4 Anforderungen an die Inhalte

4.1 Alle Inhalte, die ein Nutzer oder Mitnutzer in ChurchTools speichern und teilen möchte, müssen diese Bedingungen erfüllen und dürfen insbesondere keine, wie in Abschnitt 6 aufgeführt, verbotenen Inhalte enthalten.

5 Nutzung durch ChurchTools Innovations

5.1 ChurchTools Innovations erhebt keinen Anspruch auf den Besitz von Inhalten, die in ChurchTools gespeichert werden.

5.2 ChurchTools Innovations speichert weder Benutzerdaten noch Benutzerprofile vor dem Hintergrund, diese zu verkaufen oder anderen Unternehmen zugänglich zu machen.

6 Unzulässige Nutzung

6.1 Der Nutzer sowie die Mitnutzer machen von ChurchTools nach Maßgabe dieser Bedingungen und den geltenden Gesetzen Gebrauch. Jegliche unangemessene oder ungesetzliche Nutzung ist untersagt. Insbesondere ist Folgendes uneingeschränkt verboten:

  • Hochladen und Verbreitung pornografischer, beleidigender, schmähender, anstößiger, rassistischer, bedrohlicher, das Jugendschutzgesetz und die Persönlichkeitsrechte verletzender oder anderer ungesetzlicher Inhalte;
  • Hochladen und Verbreitung von Inhalten, die ganz oder teilweise ohne die Zustimmung des jeweiligen Urhebers von anderen geschützten Arbeiten oder Materialien kopiert wurden;
  • Hochladen und Verbreitung von Inhalten, die die Rechte Dritter beeinträchtigen oder verletzen, insbesondere Persönlichkeitsrechte, Urheber- bzw. geistige Eigentumsrechte und alle anderen Rechte dritter Parteien;
  • Nutzung von ChurchTools für Werbezwecke;
  • Kontaktaufnahme mit anderen Nutzern für den An- oder Verkauf von Produkten oder Dienstleistungen;
  • Falsche Angaben oder Informationen und Angabe von Daten und Informationen Dritter;
  • Verwendung von Daten und Informationen anderer Nutzer ohne deren ausdrückliche Zustimmung;
  • Verkauf oder anderweitige Übertragung Ihres ChurchTools-Accounts;
  • Angriff auf ChurchTools mittels Viren, Schadsoftware oder auf andere schädliche Art und Weise;
  • Veränderung, Manipulation, Umgehung, Überladung oder Störung von ChurchTools und seiner zugrundeliegenden Software und Sicherheitssystemen.

6.2 ChurchTools Innovations behält sich vor, bei Bekanntwerden einer unzulässigen Nutzung Inhalte zu löschen oder zu entfernen, die im Ermessen von ChurchTools Innovations diese Bedingungen, die Rechte Dritter und geltende Gesetze verletzen oder aus irgendwelchen anderen Gründen unakzeptabel oder unangemessen erscheinen.

6.3 ChurchTools Innovations ist berechtigt, die ChurchTools-Installation des Nutzers vorübergehend oder permanent zu sperren, falls ChurchTools Innovations konkrete Gründe zu haben glaubt, dass der Nutzer diese Bedingungen, die Rechte Dritter oder geltendes Recht verletzt. Im Falle der permanenten Sperre oder Löschung kann der Nutzer keine neue ChurchTools-Installation eröffnen und von keinem anderen noch bestehenden Account Gebrauch machen.

7 Gewährleistungen und Verantwortlichkeit des Nutzers

7.1 Der Nutzer ist allein für seinen ChurchTools-Account verantwortlich. Er gewährleistet, dass er den Service gemäß diesen Bedingungen nutzen wird. Der Nutzer gewährleistet insbesondere, dass er ChurchTools in keiner unzulässigen Weise – wie in Abschnitt 6 erläutert – nutzen wird.

7.2 Der Nutzer wird ChurchTools Innovations unverzüglich über eine Beeinträchtigung dieser Bedingungen oder jegliche ihm bekanntwerdende unzulässige Nutzung von ChurchTools Innovations durch Dritte in Kenntnis setzen.

8 Schadloshaltung

8.1 Der Nutzer stellt ChurchTools Innovations, deren Vertreter, Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen für jegliche Verluste, Schäden, Auslagen, Kosten, Prozesse, Forderungen, Gerichtsverfahren, Rechtsstreitigkeiten, Klagen und Haftungsansprüche schadlos, die durch Dritte gegen ChurchTools Innovations aufgrund von Handlungen oder Unterlassungen in Verbindung mit (i) dem Verhalten des Nutzers und der Mitnutzer innerhalb des Services und den Inhalten, (ii) einer Verletzung der Gewährleistungen und Verantwortlichkeit des Nutzers oder der Mitnutzer gemäß Abschnitt 7 und (iii) der Ausübung bzw. behaupteten Ausübung der Rechte von ChurchTools Innovations nach diesen Bedingungen vorgebracht werden.

8.2 Diese Schadloshaltung gilt nicht für Forderungen Dritter, die aus dem Versäumnis von ChurchTools Innovations resultieren, Inhalte unverzüglich zu löschen oder zu sperren, nachdem Kenntnis darüber erlangt wurde, dass diese die Rechte Dritter verletzen.

8.3 Falls solche Ansprüche von Seiten Dritter durchgesetzt werden sollen, stellt der Nutzer ChurchTools Innovations alle verfügbaren Informationen zur Verfügung, die einer Überprüfung des Anspruchs und einer entsprechenden Abwehr dienlich sind. Der Nutzer liefert diese Informationen unverzüglich, wahrheitsgemäß und vollständig.

9 Haftung durch ChurchTools Innovations

9.1 ChurchTools Innovations ist nicht verpflichtet, dem Nutzer den Service verfügbar zu machen. Der Nutzer hat keinen Anspruch auf die Leistungen und ist nicht befugt, Rechte einzuräumen.

9.2 ChurchTools Innovations ist nicht in der Lage Inhalte zu kontrollieren oder zu überwachen und führt dies nicht durch. ChurchTools Innovations ist für die Verfügbarkeit, Genauigkeit, Vollständigkeit, Aktualität und Rechtmäßigkeit von Inhalten nicht haftbar. ChurchTools Innovations haftet nicht für das Fehlverhalten von Nutzern, Mitnutzern oder Dritten.

9.3 ChurchTools Innovations unternimmt alle Anstrengungen, einen dauerhaften und leistungsstarken Service in Zusammenarbeit mit ihren Partnern und Datenverarbeitungszentren zu erbringen. Mit potenziellen Ausfällen aufgrund von Fehlfunktionen oder Wartungsarbeiten muss gerechnet werden; diese stellen keinen Leistungsmangel dar. ChurchTools Innovations kann nicht garantieren, dass ihre Webseite oder Software frei von Viren oder anderen schädlichen Komponenten ist. Die Nutzung der Dienstleistungen und die speziell zur Verfügung gestellten Funktionen werden „wie besehen“ bereitgestellt. Es steht ChurchTools Innovations frei, diese jederzeit nach Belieben zu verändern. Solche Änderungen stellen keinen Leistungsmangel dar.

9.4 ChurchTools Innovations haftet nach diesen Bedingungen nicht für das Versagen der rechtzeitigen Leistungserbringung aufgrund von Ereignissen, die nicht kontrollierbar sind. Dazu gehören unter anderem das Eintreten höherer Gewalt, Computerviren, Terrorakte, öffentliche Unruhen, Krieg, Streiks, Feuer, Stromausfälle oder Epidemien.

9.5 ChurchTools Innovations haftet nicht für Verluste oder Schäden, die den Nutzern in Verbindung mit (i) deren Inhalten oder (ii) der Ausübung bzw. der behaupteten Ausübung oder dem Versäumnis der Ausübung von Rechten oder Pflichten nach diesen Bedingungen entstehen, es sei denn:
in Fällen von Schäden an Leib und Leben, von Gewährleistung für die Beschaffenheit eines Produkts oder einer Leistung, und bei der betrügerischen Verschleierung von Mängeln seitens ChurchTools Innovations, ihrer Vertreter, Mitarbeiter, Erfüllungsgehilfen und Bevollmächtigten; oder
soweit der Nutzer auch Verbraucher ist – solche Verluste oder Schäden werden durch grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz von ChurchTools Innovations, ihren Vertretern, Mitarbeitern, Erfüllungsgehilfen oder Bevollmächtigten herbeigeführt; oder
solche Verluste oder Schäden werden durch die Verletzung einer fundamentalen Vertragspflicht durch ChurchTools Innovations, ihre Vertreter, Mitarbeiter, Erfüllungsgehilfen oder Bevollmächtigten verursacht, was für die ordnungsgemäße Erfüllung des Vertrags unverzichtbar ist und damit die Erreichung des Vertragsziels in Gefahr bringt und, soweit der Nutzer Geschäftskunde ist, solche Verluste oder Schäden zum Zeitpunkt des Verstoßes vorhersehbar sind.

9.6 Die Beschränkung und/oder Einschränkung der Haftung durch ChurchTools Innovations gilt auch für die persönliche Haftung ihrer Vertreter, Mitarbeiter, Erfüllungsgehilfen und Bevollmächtigte.

10 Schlussbestimmungen

10.1 ChurchTools Innovations behält sich vor, diese Bedingungen jederzeit ohne Angabe von Gründen abzuändern. Aus diesem Grund sollten Sie regelmäßig diese Seite besuchen, um Änderungen der Bestimmungen zu verfolgen. Im Falle eines Einwands wird die ChurchTools-Installation zum Zeitpunkt des Inkrafttretens der neuen Bedingungen gelöscht.

10.2 Diese Bedingungen unterliegen einzig und allein den Gesetzen der Bundesrepublik Deutschland und schließen unbeschadet der am Wohnort des Verbrauchers bzw. Geschäftskunden geltenden kollisionsrechtlichen Bestimmungen das UN-Kaufrechtsübereinkommen (CISG) aus.

10.3 Soweit Geschäftskunden betroffen sind, ist der Firmensitz von ChurchTools Innovations für alle aus diesen Bedingungen resultierenden Streitigkeiten ausschließlicher Gerichtsstand, wenn nicht geltendes Recht zwingend andere Verfahren vorsieht.

10.4 Sollte sich eine Bestimmung dieser Bedingungen ganz oder teilweise als ungültig, unwirksam oder nicht durchsetzbar erweisen, wird die Gültigkeit und Durchsetzbarkeit der übrigen Bestimmungen davon nicht beeinträchtigt.

Über ChurchTools

ChurchTools hilft Pastoren, Leitern und Kirchenverantwortlichen bei der Kommunikation, Vorbereitung, Organisation und Vernetzung von Mitarbeitern, die gemeinsam miteinander unterwegs sind. Wir lieben es, mit ihnen Kirchen zu gestalten.

Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.
© 2018 ChurchTools Innovations GmbH